weclapp Support Portal

Wie ist die Empfängerlogik beim E-Mail Versand?

 

Empfängerlogik beim E-Mail Versand

Die weclapp Empfängerlogik unterstützt Sie bei der optimalen Gestaltungsmöglichkeit beim Beleg & Dokumenten E-Mail Versand.

Wo werden E-Mail Adressen gepflegt?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, E-Mail Adressen zu hinterlegen. Je nachdem wo und wie die Adressen hinterlegt sind, entscheidet sich, an welche Adresse der Beleg versendet wird.

(1) Allgemeine E-Mail Adresse: Auf Kontaktebene (Kontakt, Interessent, Kunde & Lieferant) kann eine allgemeine E-Mail Adresse hinterlegt werden.

(2) Primäre E-Mail Adressen (Belegversand): E-Mail Adressen können am Kontakt, Kunde, Interessent & Lieferant analog zu Adressen angelegt werden. Die hier eingetragene E-Mail Adresse hat eine höhere Priorität als die E-Mail Adresse auf Kontaktebene. Wenn Sie jedoch keine E-Mail Adressen für den Belegversand hinterlegen, werden alle Belege an die allgemeine E-Mail Adresse gesendet.

Die E-Mail Adressen bestehen aus den Felder An, Cc, Bcc, wobei entweder An oder Cc immer gesetzt sein muss. Hier können im Gegensatz zur allgemeinen E-Mail Adresse auch mehrere Adressen durch Semikolon getrennt in ein Feld übernommen werden. Es gibt Checkboxen für Angebot, Auftrag, Lieferung, Rechnung und Mahnung (Kunde) sowie Einkauf (Lieferant), die bestimmen an welche E-Mail Adresse der Beleg verschickt wird.

Welche E-Mail Adresse hat höchste Priorität?

Belegversand (Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung, Bestellung, Mahnung)
  1. Beim Belegversand hat die Primäre E-Mail Adresse höchste Priorität.
  2. Ist keine Primäre E-Mail Adresse hinterlegt, hat die allgemeine E-Mail Adresse am Kunde/Lieferant/Interessent Priorität.
  3. Ist weder eine primäre E-Mail Adresse noch eine allgemein gültige E-Mail Adresse hinterlegt, wird keine E-Mail Adresse in den Beleg übertragen.
Exkurs: Dokumentenversand

Unter Dokumentenversand wird das Versenden einer E-Mail über den Kontakt verstanden. Bei dem Versand von E-Mails aus einem Kontakt/Kunde/Interessent/Lieferant wird zuerst der Hauptansprechpartner auf einen Eintrag im Feld E-Mail überprüft. Sollte dies leer sein, wird der Kunde/Interessent/Lieferant selber auf einen Eintrag im Feld E-Mail untersucht.

Kann im Beleg eingesehen werden, welche E-Mail Adresse hinterlegt ist?

Im Beleg kann eingesehen werden, an wen der Beleg per E-Mail versendet wird. Die Adresse ist im Feld E-Mail hinterlegt. Cc und Bcc können optional über die Fieldset-Einstellungen eingeblendet werden.

Die E-Mail Adressen in den Feldern E-Mail, Cc und Bcc kommen aus den Stammdaten und werden bei Anlage des Belegs vorinitialisiert. Bei Bedarf können die E-Mail Adressen manuell überschrieben werden. Sollte es im Beleg eine abweichende Liefer- oder Rechnungsanschrift geben, können Sie auch dort abweichende E-Mail Adressaten hinterlegen.

Was passiert, wenn ich die E-Mail Adressen im Beleg manuell abändere?

Bei Anlage eines Belegs werden die E-Mail Adressen aus den Stammdaten gezogen. Ändern Sie diese jedoch manuell im Beleg ab, wird der Beleg an diese Adressen gesendet. Die manuell eingetragenen E-Mail Adressen werden auch in nachfolgende Belege vererbt.

Beispiel: Sie legen ein Angebot an und ändern im Feld E-Mail die Mailadresse ab. Wenn Sie nun einen Auftrag aus dem Angebot erzeugen, wird die manuell geänderte E-Mail aus dem Feld in den Auftrag vererbt und nicht die E-Mail Adresse aus den Stammdaten genommen.

Die mobile Version verlassen