10
Juni
2021

Version: 21.08.1

Neue Massenaktionen im Verkauf & Automatische Zeiterfassung bei Tickets

Features 41

Verbesserungen 23

Speicherung von Etiketten unter dem Reiter „Dokumente“

Etiketten, die über den Workflow erstellt wurden, werden in der entsprechenden Detailansicht unter dem Reiter „Dokumente“ gespeichert. Zeitgleich erscheinen diese Etiketten auch in der Sidebar unter dem Abschnitt „Allgemeines“. Somit müsst ihr Etiketten nicht jedes Mal aufs Neue erzeugen.

Etiketten in Sidebar und unter dem Reiter Dokumente

Hinweis: Um Etiketten über den Workflow zu erstellen, muss diese Option in den Globalen Einstellungen unter Verkauf & Einkauf > Workflow-Aktionen aktiv sein.

Detailverbesserung

Verbesserung der Datumserkennung, insbesondere der Jahreszahlen.
Dadurch könnt ihr das Datum ab sofort auch in dem Format dd/mm/yy angeben.

Effektivere Gestaltungsmöglichkeiten beim Schreiben von E-Mails

Ihr habt jetzt beim Schreiben von E-Mails die Möglichkeit, die Styling-Informationen (Tag <style>) für die gesamte E-Mail anzupassen.

Detailverbesserung

Verfeinerung bei der Versendung von E-Mails durch die Benachrichtigungskonfiguration.

Erweiterung des internen Hinweises

Die maximale Zeichenlänge des internen Hinweises in der Kundendetailansicht wurde von 1000 auf 4000 Zeichen erweitert.

Anpassungen der Warengruppen

  • Die Kostenstelle in der Detailansicht der Warengruppen wurde gesplittet in Kostenstelle Verkauf und Kostenstelle Einkauf. Diese sind auch auf der Übersichtsseite einblendbar.
  • Die Kostenart wurde zur Detailseite hinzugefügt und ist als neue Spalte in der Übersichtsseite einblendbar.
Detailseite einer Warengruppe

Detailverbesserung

Verbesserte Sortierung der Positionen bei der Konfiguration von Stücklisten.

Neue Massenaktion „Angebote annehmen“ für Angebote

Auf der Übersichtsseite der Angebote können mittels der Massenaktion „Angebote annehmen“ mehrere Angebote gleichzeitig angenommen werden.

Allerdings erfolgt diese Annahme nur bei Angeboten mit dem Status „Offen“ oder „Nachgefasst“. Durch Bestätigen der Massenaktion werden sämtliche Angebotspositionen der ausgewählten Angebote angenommen und für nachfolgende Belege übernommen. Bei mehreren Angebotsversionen wird die neuste Version des Angebots verwendet.

Neues Modalpanel bei der Massenaktion "Angebote annehmen"

Neue Massenaktion „Lieferungen zusammenfassen“

Mit der neuen Massenaktion „Lieferungen zusammenfassen“ können mindestens zwei oder mehr Lieferungen zusammengefasst werden. Achtung: Bei diesem Feature handelt es sich jedoch nicht um eine Sammelrechnung. Es können nur Lieferungen zum selben Auftrag eines Kunden zusammengefasst werden.

Um Lieferungen zusammenzufassen, muss man zunächst eine Lieferung als Hauptlieferung auswählen. Dann, nach der Bestätigung, werden die Positionen der restlichen Lieferungen zu der Hauptlieferung hinzugefügt und die anderen Lieferungen werden storniert.

Für weitere Informationen zu dem Thema, schaue dir doch gerne diesen FAQ-Beitrag an.

Neues Modalpanel um Lieferungen zusammenzufügen

Automatische Öffnung von Angeboten bei Löschung von verknüpften Rechnungen & Verträgen

Bei Erstellung einer Rechnung aus einem Angebot wird bei Löschung der Rechnung der Status des Angebots wieder auf „offen“ bzw. „nachgefasst“ gesetzt. Dafür muss die Rechnung den Status „Neu“ haben und es dürfen noch keine Rechnungsdokumente erzeugt worden sein.

Genauso verhält es sich auch bei Verträgen und Angeboten. Wenn ein mit einem Angebot verknüpfter Vertrag gelöscht wird, zeigt der Status des Angebots wieder „offen“ bzw. „nachgefasst“ an. Falls mehrere Verträge mit einem Angebot verknüpft sind, müssen alle Verträge gelöscht werden, damit das Angebot wieder „offen“ ist.

Massebearbeitung der Option „Beleg versendet“

Ihr habt nun die Möglichkeit, über die Massenbearbeitung den Status der Option „Beleg versendet“ zu ändern. Dies gilt für:

  • Angebote
  • Aufträge
  • Lieferungen
  • Rechnungen/Gutschriften

„Positionsgruppe hinzufügen“ für Lieferungen verfügbar

Ab sofort gibt es die Funktion „Positionsgruppe hinzufügen“ auch in der Detailansicht von Lieferungen. Dies gilt für:

  • Lieferungen ohne Auftragsbezug
  • Konsignationslieferungen
  • Interne Lieferung
  • Kompensationslieferungen

Detailverbesserungen

  • Wenn eine Lieferung (mit oder ohne Auftragsbezug) ohne Gewichtsangabe angelegt wird, wird als Standardwert eine 1 hinterlegt.
  • Im Angebot kann ab sofort auch das Lager hinterlegt werden.
  • Neue Spalte „Bestellnummer“ auf der Übersichtsseite der wiederkehrenden Rechnungen verfügbar.
  • Wenn die Verkaufsoption „Dokumente vorangehender Belege anzeigen“ aktiv ist, wird nun auch der Lieferschein in Rechnungen übernommen.
  • In der internen Lieferung ist das Auswahlfeld für die Adresse anklickbar und stellt die eigenen Lieferadressen zur Auswahl.
  • Die MPN-Nummer ist ab sofort im Reiter „Positionen“ einblendbar für Angebote, Aufträge, Ladenverkauf, Lieferungen, [wiederkehrende] Rechnungen und Gutschriften.

Shops allgemein

In den Shops wird für Positionen, die keinem Artikel zugeordnet werden können, ab sofort der Steuersatz aus dem Shop übernommen. Bisher wurde hier die Default Steuerregel Deutschland -> Leer -> Leer -> Leer angewendet.

Der Steuersatz muss selbstverständlich als Steuer im System vorliegen.

 Amazon

Gutschriften automatisch anlegen und verarbeiten

Es gibt im Reiter Abrechnungen eine neues Dropdown Feld, mit dem bestimmt werden kann, ob für importierte Refunds automatisch eine Gutschrift erstellt oder gar die Gutschrift abgeschlossen werden soll.

  • Beim Ersteren wird zu einem Refund eine PRES Gutschrift angelegt. Hier besteht die Möglichkeit die Gutschrift ggf. noch händisch anzupassen, falls notwendig.
  • Mit „Gutschrift abschließen“ wird mit dem importierten Refund in der Bank auch automatisch eine Gutschrift angelegt und als abgeschlossen dargestellt, sodass in der Bank die Transaktion mit der Gutschrift verrechnet werden kann.

Im Standard steht „keine Gutschrift“, sodass keine Gutschrift automatisch erstellt wird.

Ebay

Die zugeordnete Versandart im Reiter Versandkosten wird nun fortan im Auftrag übernommen.

Umbenennung von real.de auf kaufland.de und technische Anpassung

Da real.de von kaufland.de aufgekauft wurde, wurden die Logos, Bezeichnung und die technische Schnittstelle auf kaufland.de umgestellt.

Massenbearbeitung der Option „Beleg versendet“

Ihr habt nun die Möglichkeit über die Massenbearbeitung den Status der Option „Beleg versendet“ zu ändern. Dies gilt für:

  • Bestellungen
  • Rahmenbestellungen

Neue Spalten

  • Für Bestellungen gibt es die neuen Spalten „geplantes Lieferdatum“ und „geplantes Versanddatum“ mit Sortier- und Filterfunktion.
  • In der Übersicht für Rahmenbestellungen stehen euch neue Spalten zur Verfügung:
    • Einzelpreis
    • Rabatt (%)
    • Kopfrabatt (%)
    • Kopfzuschlag (%)
    • Offene Rechnungsmenge
    • Rückstandsmenge
    • Retouren-Menge

Detailverbesserungen

  • Umbenennung im Englischen der Spalte „Remaining quantity“ zu „Residual quantity“ in der Rahmenbestellung.
  • In den Übersichten für Lieferungen, Wareneingänge, Einkaufsrechnungen und -gutschriften könnt ihr nach Lagern filtern.
  • Die MPN-Nummer ist ab sofort im Reiter „Positionen“ einblendbar für Bestellungen, Wareneingänge, Rechnungen und Gutschriften.
  • Wenn Rechnungen mittels OCR-Verifizierung erfasst werden, wird die verantwortliche Person des Lieferanten im Feld „Verantwortlich“ hinterlegt. Allerdings nur, wenn in den Einkaufseinstellungen unter dem Abschnitt „Rechnungen“ das Feld „Verantwortlicher setzen“ mit dem Wert „Verantwortlichen aus Vorgänger übernehmen“ ausgefüllt ist.

Automatische Zeiterfassung bei Erstellung oder Öffnung von Tickets

In den Globalen Einstellungen unter Helpdesk > Einstellungen im Abschnitt „Allgemeine Einstellungen“ könnt ihr ab sofort die Option „Zeiterfassung starten, sobald Ticket geöffnet wird“ aktivieren.

Wenn diese Option aktiv ist, wird bei Öffnung oder Erstellung eines Tickets der Timer automatisch gestartet und die entsprechenden Zeiten gebucht. Bei gelösten oder geschlossenen Tickets findet allerdings keine Zeiterfassung statt.

Detailverbesserung

Es stehen zwei neue Spalten „SLA“ und „SLA gebrochen“ auf der Übersichtsseite von Tickets zur Verfügung, beide sind filter- und sortierbar.

Warnung bei erneuter online Zahlung über den Zahllauf

Wenn ihr über den Zahllauf eine bereits bezahlte Rechnung erneut online bezahlen wollt, erscheint ab sofort eine Warnung. Hiermit wollen wir vorbeugen, dass ihr eine Rechnung doppelt zahlt.

Zusätzlich kann man in der Spalte „Zahlungen“ unter FINANZEN > Zahlungen filtern, ob Zahlungen bereits ausgeführt wurden oder nicht und die erzeugten SEPA-/SWIFT-Dateien werden als Dokument abgelegt und gespeichert.

Warnmeldung bei erneuter Zahlung

Aufsplittung der Kostenstelle in Verkauf & Einkauf in Verträgen

Die Kostenstelle bei Vertragspositionen berücksichtigt nun die Kostenstelle Verkauf bzw. Einkauf, je nach Art der Vertragsposition (Einnahme oder Ausgabe).

Vererbung von Kostenart & Kostenstelle an Verträge

Außerdem wird bei Erstellung eines Vertrags über den Workflow einer Rechnung die entsprechende Kostenstelle und Kostenart vererbt. Falls an Artikeln oder Warengruppen bereits eine Kostenstelle oder Kostenart hinterlegt ist, hat diese jedoch höhere Priorität als die Angabe in der Rechnung.

Detailverbesserung

Ausbesserungen bei der Anzeige von Rechnungen in der Offenen-Posten-Liste unter Berichtswesen > Auswertungen.

Umbenennung des Platzhalters für die Referenz

Der Platzhalter für die Referenz im Helpdesk wurde von ..ticketReference.. in ..ticketHint.. umbenannt.

Detailverbesserung

Beim Transus Lieferungsexport kann die TrackingID mit exportiert werden.

Detailverbesserungen

  • Neue Spalte „Artikelbeschreibung“ auf der Übersichtsseite der Produktionsaufträge einblendbar.
  • Bei Erstellung eines Produktionsauftrags aus einem Auftrag bleibt die Anordnung von Dienstleistungsartikeln gleich.

Im Changelog wurden nur die wichtigsten Punkte aufgeführt. Neben den aufgelisteten gab es noch weitere Features & Verbesserungen.

Die API Änderungen werden gesondert im API Changelog dokumentiert.