08
Januar
2021

Version: 21.01.1

Brexit: Nordirland in Länderlistenauswahl

Features 4

Verbesserungen 1

Nordirland zur Länderliste hinzugefügt

Nordirland kann jetzt als Land in den Steuerregeln und bei der Adressauswahl verwendet werden.

Changelog

Nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU unterliegen Umsätze:

  • im Waren- und Dienstleistungsverkehr mit Großbritannien sowie im Dienstleistungsverkehr mit Nordirland den für das Drittlandsgebiet geltenden Vorschriften zur Umsatzsteuer.
  • im Warenverkehr mit Nordirland den für den innergemeinschaftlichen Handel geltenden Vorschriften zur Umsatzsteuer.
  • siehe BMF-Schreiben vom 10.12.2020

Anpassungen Intrastat Auswertung (Beta-Feature): neuer Ländercode „XI“ für Nordirland ergänzt

  • Warenverkehr zwischen DE und Nordirland ist weiterhin über Intrastat anzumelden. Ab dem Berichtsmonat Januar 2021 ist der neue Ländercode „XI“ für Nordirland zu verwenden.
  • Ländercode „GB“ bleibt erhalten und bezieht sich je nach Kontext entweder auf das gesamte Gebiet des Vereinigten Königreichs (beispielsweise bei der Angabe des Ursprungslandes im Rahmen von Intrastat Meldungen) oder auf das Gebiet des Vereinigten Königreichs ohne Nordirland.
  • siehe Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen zum Brexit in unserem FAQ. Bitte haltet im Zweifelsfall immer Rücksprache mit eurem Steuerberater.

 

Lagerauswahl bei Anlegen von (Teil-)Lieferungen aus Auftrag

Im Auftrag > Tab Positionen > Massenaktion: Lieferung erstellen gibt es ein neues Modalpanel mit der Lagerauswahl. Sofern ihr aus einem Auftrag mehrere Teillieferungen machen möchtet, könnt ihr über den Tab Positionen im Auftrag die einzelnen Positionen selektieren und es werden nur die ausgewählten Artikel in die Lieferung übernommen. Für den Fall, dass die Positionen im Auftrag aus unterschiedlichen Lagern geliefert werden, könnt ihr das entsprechende Lager direkt auf dem Modalpanel bestimmen, ohne dass ihr dafür erst die Lieferung anlegen und dort das Lager ändern müsst.

weclappOS: Druckjob für „Etiketten drucken“ im Wareneingang

Für „Etiketten drucken“ im Wareneingang kann nun auch ein Druckjob angelegt werden. Geht man dann im Wareneingang auf „Etiketten drucken“, werden die Etiketten auch an den Remote Drucker gesendet.

Im Changelog wurden nur die wichtigsten Punkte aufgeführt. Neben den aufgelisteten gab es noch weitere Features & Verbesserungen.

Die API Änderungen werden gesondert im API Changelog dokumentiert.